Glücksmomente 2.0

Mit Schrecken musste ich gerade feststellen, dass der letzte Glücksmomente-Beitrag schon wieder über ein Jahr alt ist! Wo rennt die Zeit nur hin? Glücksmomente gab es währenddessen viele (nicht alle davon habe ich fotografisch festgehalten), aber leider auch ungewöhnlich viele unschöne Nachrichten und Begebenheiten. Doch wie sagte schon Alexander Graham Bell so schön: Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere. Aber wir sehen oft so lange und so wehmütig auf die geschlossene Tür, dass wir diejenigen, die sich für uns öffnen, gar nicht sehen.

 

  • Im Laufe des letzten Jahres musste ich gleich auf zwei Beerdigungen, aber beide Male strahlte die Sonne kraftvoll vom Himmel und bescherte mir einen Sonnenbrand. Wenn Engel reisen, dann scheint die Sonne…
  • Im Juli traf ich mich dann zum ersten Mal mit J. und wir verstanden uns auf Anhieb super. Einen ganzen Nachmittag lang haben wir gequatscht bevor wir beide weiter mussten. Und schon hatte ich ganz unverhofft eine enge neue Freundin gefunden! 🙂 Passend dazu verbrachten wir beide ein paar Wochen später mir noch 2 anderen Damen einen wunderbar sonnigen Tag zusammen, obwohl wir uns vorher alle noch nie getroffen hatten.
  • Dieser dichte Farn lockt mir bei jedem Spaziergang wieder ein Lächeln auf mein Gesicht, weil er mich an die tolle Zeit in Neuseeland erinnert. FarnMit den Fingern zart über die fedrigen Blätter streichen, die sich langsam entrollenden Blattspitzen bewundern…
  • Durch Zufall feststellen, dass der Mann einer neuen Bekannten ein ehemaliger Arbeitskollege von Herr Nasca ist und dann über die Winzigkeit des Internets und unserer Region lachen.
  • Beim Spazierengehen ganz unerwartet am Wegesrand eine pinke Blume leuchten sehen und so endlich das Mysterium um den Namen meiner liebsten Wildblume lösen können. Danke B. dafür!
Rote Lichtnelke

Rote Lichtnelke

  •  Morgens aufwachen und die Sonne im Gesicht kitzeln spüren.
  • Ganz unerwartet einen Blumenstrauß von Fleurop in Empfang nehmen dürfen.Fleurop Frühlingsstrauß
  • Ist euch auch aufgefallen, dass im Frühling alles schlagartig anfängt zu wachsen und grün zu werden, sobald auch nur ein paar Regentropfen gefallen sind? Als würde die Natur nur auf diesen einen Startschuss warten…
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s