Sommerbegegnungen

Diesen Sommer hatte ich zwei interessante Begegnungen… sowas war mir vorher noch nie passiert. Wer einen großen Bildschirm hat oder neugierig ist, wird schon wissen um was es geht.

Nummer 1 fand noch vor unserer Baustelle statt. Schon den ganzen Sommer über hatten wir immer wieder tagsüber und vor allem abends Grillen oder Heuschrecken irgendwo im Garten zirpen gehört. Gesehen hat niemand eine, egal wie gründlich wir den entsprechenden Busch auch inspizierten… ja bis irgendwann… auf einmal das Gezirpe auch in unserem Flur im 1. Stock war! Hier dasselbe Spiel: Lautes Zirpen, man meint genau zu wissen woher und findet dann doch nichts. Es war wie verhext. Ein paar Tage später war ich am aufräumen und putzen und habe mich im ersten Moment doch ziemlich erschrocken. Saß da nicht ein großes grünes Tier ganz dreist auf meiner Sandale? Mitten in unserem Flur! Bis heute ist nicht geklärt wie das Tierchen hier hin kam. Ich habe auf jeden Fall beides, Sandale und Heuschrecke, vorsichtig auf den Balkon getragen. Aber scheinbar war mein Schuh doch schöner als schnöde Balkonpflanzen und -blumen. Die Heuschrecke saß sehr ausdauernd 2 Tage lang da und war gar nicht scheu. Irgendwann ist sie dann aber doch wenigstens auf die Hauswand umgezogen.

Die Laubheuschrecke, nach meinen Recherchen wahrscheinlich ein weibliches grünes Heupferd. Das Tierchen sitzt hier auf den Fesselriemchen meiner Sandale (für einen Größeneindruck).

Die Laubheuschrecke, nach meinen Recherchen wahrscheinlich ein weibliches grünes Heupferd. Das Tierchen sitzt hier auf den Fesselriemchen meiner Sandale die je ca. 0,7cm breit sind (für einen Größeneindruck).

Und dann war da noch Begegnung Nummer 2: Deutlich aufregender und unerwarteter. Während der Bauphase hatten wir unsere dreckigen Arbeitstiefel immer vor der Tür stehen. Irgendwann zu Beginn schlupfe ich also wie jeden Morgen in meine Schuhe, in diesem Fall um den ganzen Bauschutt mit dem Traktor wegzufahren. Irgendwas drückte in meinem Schuh, ich dachte an die Einlegesohle, schlupfe wieder heraus und schaue in meinem Schuh um die Sohle zu richten… da schaut mich ein vor Angst bibberndes und erstarrtes kleines Waldmäuschen aus seinen Knopfaugen an! Und ich hatte den Schuh vorher an! Da war also nicht wirklich viel Platz zwischen meinen Zehen und dem Leder des Schuhs. Zum Glück war die Maus so schockstarr, dass sie nicht zugebissen hat!

Waldmaus in meinem Schuh

Waldmaus in meinem Schuh

Wahrscheinlich hatten die Katzen bei ihrer nächtlichen Jagd Erfolg und haben im Hof mit ihrer Beute gespielt. Mein Schuh muss dann die rettende Zuflucht gewesen sein, aus der die Maus auch nicht mehr rauszuangeln war. Da die Maus sich in unserer Anwesenheit auch nicht mit einem sicheren Versteck unter dem Holzstoß aus meinem Schuh wagen wollte, parkten wir eben jenen für die Zeit unserer Abwesenheit direkt davor. Auch bei unserer Rückkehr über eine Stunde später hatte sich noch nichts getan.

Waldmaus

Nur durch heraus schütteln ließ sich die Waldmaus zur Flucht in die Freiheit und dem Auszug aus meinem Schuh überreden. Kaum rausgeflogen, flitzte sie auch schon in die rettende Sicherheit unter dem Holzstoß… und ich überprüfe seitdem jeden Schuh der außen steht oder stand, bevor ich mich traue reinzuschlüpfen. 😀

Advertisements

Ein Kommentar zu “Sommerbegegnungen

  1. Mäuse im Schuh hatte ich noch nichtt, nur im Küchenschrank… in der Innenstadt im 1.OG. 😉
    Vielen Dank mit dem Tip Schwander Soos – das hab ich mir gleich mal für das nächste Jahr gemerkt. In der Fränkischen gibt es auch einen Märzenbecherwald, aber wir wollten auch noch die Steinerne Rinne anschauen, die gleich beim Märzenbecherwald ist – deshalb sind wir die Strecke gefahren. 🙂

    LG, Katja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s