10 Dinge die ich im April liebe

Die ersten 8 Tage im Mai sind schon rum und ich habe es immer noch nicht geschafft meine Lieblinge im April zu teilen. Ich könnte es jetzt ja auf den (tollen aber viel zu kurzen) Besuch vom Wochenende schieben, aber das wäre nicht fair. Ich habs ja vorher auch nicht auf die Reihe bekommen. 😉

1. Den Anfang macht der super leckere französische Pistazienpudding den ich von unserem Karlsruhe-Ausflug mitgebracht habe. Ich liebe Pudding und ich liebe Pistazien, was lag da näher!

2. Auch nicht zu verachten ist/war der französische Naturjogurt. Hier bekommt man vergleichbares ja leider nur bei den winzigen Landliebebechern. Stichfester und sauerer Naturjogurt scheint nicht gefragt zu sein. Umso mehr habe ich mich über die vielen Gläser im französischen Carrefour gefreut und direkt zugeschlagen. War ein guter Tipp von Britsknits.

3. Neben dem leckeren Jogurt und Pudding sind auch schon die Pflanzen in Einmachgläsern hier auf dem Blog aufgetaucht. Sobald ich wieder über kleine Pflänzchen stolpere wird da eine Vermehrungsaktion gestartet. Oder ich säe gleich ein paar Ringelblumen und andere Blumensamen in die Einmachgläser aus… manchmal kommen einem die besten Idee echt beim tippen.

4. Meine vierte April-Liebe ist auch schon zu genüge hier aufgetaucht: Es handelt sich um den Ikea-Stoff mit dem Rankenmuster (Stockholm Blad). Kann man von schönen Dingen zu viel haben? (Na gut, auf Dauer soll es bei uns dann auch nicht wie in einem farblosen Wald aussehen…)

5. Schon länger bin ich im Internet immer und immer wieder über Spotify gestolpert. Im April wollte ich mir das dann mal selbst anschauen und bin seitdem begeistert. So viele Musik in guter Qualität! Und auf einmal höre ich den ganzen Tag Musik, weil die mühsame Suche bei Youtube entfällt… ganz zu schweigen von den in Deutschland nicht verfügbaren Videos und Liedern…

6. Endlich ist der Frühling angekommen und ich kann wieder Zeit im Garten verbringen. Vor allem gärtnern hat es mir in meinen Lern- und Schreibpausen angetan. Das entspannt so schön und hat was meditative. Und irgendwann gibt es auch Ergebnisse zu bewundern. 😉 Und bis dahin kann man ja jeden Tag überprüfen was wieviel gewachsen ist.

7. In letzter Zeit habe ich meine Vorliebe für Pistazien in allen Formen wiederentdeckt. Angefangen hat alles mit meinem ersten Italienurlaub im Alter von ca. 4 Jahren. An der Eisdiele sollte ich  mir ein Eis aussuchen und hab mich für ein grünes entschieden. Den ganzen Urlaub über wollte ich nur dieses eine, mein neues Lieblingseis, essen… nur leider wusste ich nicht welche Geschmacksrichtung das war. Hat lange gedauert um auf Pistazie zu kommen. Geröstete Pistazien verschlinge ich (wenn vorhanden) eh in Unmengen. Im Dezember habe ich mir dann von einem Freund eine Eismaschine geliehen um Pistazieneis zu machen. Und schwupp war die alte Sucht wieder da. Eis, Pudding, Milchdrinks, Dessertcremes, hauptsache pistazig.

8. Passend zur Jahreszeit können wir jetzt endlich wieder mit Freunden grillen. Man sieht sich einfach viel zu selten. Was gibt es da schöneres als gemütlich im Garten zu sitzen, zu reden, nebenbei alle möglichen Leckerein zu essen und die gemeinsame Zeit zu genießen.

9. Ab und an tauchen hier ja auch Langzeitlieben auf. So auch diese: Schon vor 2,5 Jahren haben sich Frau Maus und Herr Bär klammheimlich still und leise in mein Herz geschlichen. Den Alltag ohne die beiden Knutschkugeln kann ich mir einfach nicht mehr vorstellen und genieße es umso mehr jetzt wieder viel Zeit gemeinsam draußen verbringen zu können… und den beiden bei jeder Menge Unfug zuschauen zu können.

10. Schon länger hatte ich überlegt und mir vorletztes Jahr endlich den Wunsch nach einem eigenen Kräuterbeet im Garten erfüllt. Anfangs etwas provisorisch haben wir das Beet letztes Frühjahr endlich richtig in Angriff genommen und fertig gemacht. Obwohl ich winterharte Pflanzen ausgewählt hatte war ich doch gespannt was jetzt im Frühjahr wieder alles wachsen würde. Bis auf den Rosmarin und das Bohnenkraut scheint tatsächlich alles den Winter überlebt zu haben und wächst wie verrückt. Vor allem die selbstaussäenden Pflanzen (vor allem koreanische Minze und Anis-Ysop) sind so häufig aufgegangen, dass ich noch gar nicht weiß an wen ich diese Unmengen an kleinen Pflanzen verschenken soll.

Advertisements

Ein Kommentar zu “10 Dinge die ich im April liebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s