Wandverschönerung

Wer schon genug von einem meiner liebsten Stoffe gesehen hat, der sollte jetzt besser nicht weiterlesen. Allen anderen zeige ich heute unsere verschönerte Wand.

Wir wohnen in einem alten Haus das wir nach und nach selbst sanieren und renovieren. Dadurch sah unser Flur lange Zeit leider so aus:

Flur vorher

Kein schöner Anblick, schon gar nicht wenn das das erste ist was man sieht wenn man zur Haustür reingekommen ist. Wand fertig machen war leider keine Option, Bilder in passender Größe auch nicht. Probeweise hatten wir 2 Wochen lang einen Spiegel an der Wand stehen, aber es war irritierend beim hochkommen der Treppe in einen Spiegel zu schauen… und optisch ansprechend sieht auch anders aus. Noch vor dem Sesselbezug hatte ich deshalb einen Vorhang genäht, der die Wand verdecken sollte. Gleichzeitig würde man immer noch an den Sicherungskasten heran kommen. Wieder einmal kam das Blättermuster vom Schweden zum Einsatz. So sieht die Wand im Flur jetzt aus:

Flur nachher

Beide Bilder sind leider nicht besonders gut, aber ich hoffe man erkennt die Veränderung. Die einzige Lichtquelle im Flur ist eine Milchglasscheibe auf der gegenüberliegenden Seite, die auch noch nach Norden ausgerichtet ist.

Man sieht dem ganzen Konstrukt mit Sicherheit das Provisorium an, aber optisch ist es doch eine deutliche Verbesserung. Der Zeitaufwand war minimal (ein paar gerade Nähte) und ich habe auch nur 2,5 Meter Stoff (Kostenpunkt 15 Euro, akteull als Ikea-Family-Mitglied sogar nur 12,50 Euro) benötigt.

Habt ihr auch Ecken in Eurer Wohnung die Euch nicht gefallen? Was tut Ihr dagegen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s