Auf die Präsentation kommt es an

Die letzten 2 Wochen habe ich euch ja von den herrlichen französischen Jogurts und Pistazien-Puddings vorgeschwärmt. Vor Ort hatte ich die Wahl zwischen den typischen (aber langweiligen) Jogurtbechern oder lauter kleinen Gläsern. Die Entscheidung war leicht! Schon vor dem leer löffeln stand für mich fest, die hebe ich auf. (Kann sich noch jemand an die ähnlichen Jogurtgläser Anfang der neunziger erinnern? Habt ihr die auch so geliebt? Noch bin ich mir nicht sicher was ich schlussendlich mit allen Machen werde, aber die Versuchsreihen laufen schon. 😉

Diese Woche habe ich die Gläser erst mal zur hübschen Dessertpräsentation genutzt (Im Hintergrund seht ihr meine geerbte, heißgeliebte Privileg-Nähmaschine. Die wohnt aktuell aufgebaut auf dem Wohnzimmertisch für schnelle Nähprojekte zwischendurch.):

Dessertgläser

Es gab Mousse au Chocolat und Irish Cream Dessert (beides schnell aus der Tüte angerührt). Die kleine Menge ist gar nicht schlecht als Nachtisch… und man (ich 😉 ) überfrisst sich nicht so wie an der ganzen Schüssel.

Eine andere Verwendungsmöglichkeit für die Gläser seht ihr bei Britsknits.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s