Jahresrückblick 2012

Nachdem ich diese Kategorie auf anderen Blogs die Tage entdeckt und gerne gelesen habe, hier meine zusammengetragenen Punkte:

1. Zugenommen oder abgenommen?
Am Anfang des Jahres zugenommen (an welchen Stellen auch immer), ansonsten immer auf dem gleichen Stand geblieben.

2. Haare länger oder kürzer?
Etwas länger, aber die Entscheidung sie erst mal wieder wachsen zu lassen wurde erst im Laufe des Jahres gefällt.

3. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Nicht das ich wüsste…

4. Mehr Kohle oder weniger?
Hier hat sich leider nichts getan.

5. Mehr ausgegeben oder weniger?
Tendenziell weniger ausgegeben, außer man nimmt die Hochzeit als großen Ausgabeposten mit dazu… plus Flitterwochen…

6. Mehr bewegt oder weniger?
Weniger bewegt. Wenn ich nicht in die Uni muss schaffe ich es irgendwie außer zur Arbeit oder zum einkaufen kaum vor die Tür. Immerhin hat es gereicht um wieder mit dem Laufen anzufangen, meinem Laufdate sei Dank. 😉

7. Der hirnrissigste Plan?
Spontaner Strickwahn mit lauter großen Projekten: Pullis und noch mehr Klamotten über Klamotten. Von 0 auf 100, alles andere wäre Pipifax!

8. Die gefährlichste Unternehmung?
Krank werden und dann nicht aufs Antibiotika ansprechen. Zum Glück bin ich dem Krankenhaus nochmal knapp entronnen. Sonstige gefährliche Unternehmungen ereignen sich vor der Haustür und nicht in meinem sicheren Arbeitszimmer.

9. Die wichtigste Begegnung in diesem Jahr?
Wahrscheinlich die Freundin meines Bruders, auch wenn man sich letztes Jahr schonmal kurz gesehen hatte. Die ist toll, die darf er gerne behalten!

10. Die teuerste Anschaffung?
Trauschein mit Feier und Flitterwochen

11. Das leckerste Essen?
5-Gänge-Menü im Gasthof „Blumenthal“, das ganze war tatsächlich eine Firmenveranstaltung von Herr Nasca. Fleisch das einem im Mund davon schmilzt, unglaublich leckere Jakobsmuscheln (wo ich doch gar keine Muscheln und ähnlich kleines Meeresgetier mag) und ein göttlicher Nachtisch. So edel hatten wir bisher noch nie gespeist.

12. Das beeindruckendste Buch?
Wenn mir spontan nichts einfällt, gab es wohl auch nichts. Nachdem ich den ganzen Tag über schon Texte für die Uni lese und tippe, fehlt mir abends oft leider auch die Motivation und Konzentration mich nochmal hinzusetzen und ein Buch aufzuschlagen.

13. Der ergreifendste Film?
Ergreifend? Zu dem Stichwort fällt mir nicht direkt etwas ein. Der Abschluss der Twilight-Saga war wie erwartet, „17 Mädchen“ irgendwie ein typisch französischer Film (oder was man sich so darunter vorstellt) und „Wie beim ersten Mal“ hat mir auch gut gefallen. Am meisten berührt hat mich in letzter Zeit wohl „Gran Torino“ mit Clint Eastwood. Vorhersehbare Story dir zumindest mir trotzdem ans Herz ging.

14. Die beste CD?
Ich glaub ich hab dieses Jahr kein einziges Mal eine CD eingelegt… wenn man am Rechner sitzt hört sich Musik leichter übers Internet. Hier dann aber ganz ganz viel Florence and the Machine. Die Frau ist einfach mitreißend.

15. Das schönste Konzert?
Leider haben wir es dieses Jahr nur aufs Klassik Open Air geschafft. Das Picknick zu viert zu den Klängen klassischer Musik war toll.

16. Die meiste Zeit verbracht mit?
Den Katzentieren, meinem Rechner und erst danach mit Herr Nasca.

17. Die schönste Zeit verbracht mit?
Flitterwochen mit dem Liebsten, ansonsten hatten wir viele gute Treffen mit Freunden

18. Vorherrschendes Gefühl 2012?
„Was wäre wenn-„Gegrübelei

19. 2012 zum ersten Mal getan?
Geheiratet, es bleibt hoffentlich auch bei diesem einen Mal. 😉 Ansonsten gebloggt, aber die Sache ist ja noch jung.

20. 2012 nach langer Zeit wieder getan?
Endlich wieder Urlaub, seit Anfang 2007 waren wir das erste Mal wieder nur zu zweit zum Ausspannen unterwegs.

21. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
– 4 Wochen krank am Stück: Viren, Bakterien und Arzneimittelunverträglichkeiten haben sich die Klinke in die Hand gegeben.
– Drama, 3. Akt (ist hoffentlich jetzt ein für alle Mal abgehakt)
– mein Gedankenkarussell

22. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Einen Herzenswunsch anzugehen. Leider muss ich dafür erst noch ein Stück meines Weges gehen.

23. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Hoffentlich das Ja-Wort.

24. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Ganz banal eine Lidschattenpalette, weil es so unerwartet kam und mir der Wunsch von den Augen abgelesen worden war… oder vom Plappermäulchen.

25. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Ja, ich will.

26. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Kann man sowas überhaupt selbst entscheiden?

27. 2012 war mit einem Wort?
Anstrengend.

28. 2012 leider gar nicht getan?
Hobbys gepflegt und zur Ruhe gekommen.

29. Wort des Jahres?
Masterarbeit

30. Stadt des Jahres?
Wahrscheinlich Costa Calma, die Flitterwochen lassen grüßen.

31. Song des Jahres?
Nenas Leuchtturm

32. Erkenntnis des Jahres?
Sich stressen führt nur dazu, dass man irgendwann ausgebrannt ist, nicht zwingend aber schneller zum gewünschten Ergebnis.

33. Beste Idee/Entscheidung des Jahres?
Wochenenden gehören mir und nicht der Uni!

34. Gute Vorsätze für 2013?
Mal wieder: Mehr Sport treiben, gesünder/ausgewogener und regelmäßiger Essen

35. Pläne für 2013?
Zeit den Master abzuschließen, damit ich meinem Herzenswunsch ein Stückchen näher komme. Ansonsten unzählige Strickprojekte… und bloggen. 😉

Wie ist das bei euch? Wie war euer Jahr? Was hat euch bewegt? Was steht im nächsten Jahr an? Habt ihr auch gute Vorsätze? Erzählt!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Jahresrückblick 2012

  1. Das mit dem Herzenswunsch klappt schon noch. Und so haben wir mehr Zeit, entprechende Vorbereitungen zu treffen ( und stricken und nähen und häkeln) 😉 Happy new Year!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s